Donnerstag, 3. April 2014

30.03. Paraty - Trindade 26 km
Standortkoordinaten: S23.35168, W044.72545

Schweren Herzens verlassen wir das wunderschöne kleine Städtchen Paraty, aber nicht ohne das tolle Frühstück mit Kaffee am Morgen. Heute ist unser Weg nicht weit. Bei km 17 gibt es eine kleine Erfrischung und die wünschen wir uns bitte alle  5 km. Ein kleiner Wasserfall mit einem Pool. Simon nimmt gleich die Gelegenheit war und erfrischt sich. 

An der Kreuzung zeigt das Schild Trindade 8 km nach links, uff da ist ein Berg. Hilft nix, Trindade ist ein Tipp. Nach 100 m keine Chance mehr zu fahren. Schieben, schieben, schieben. Rechts und links Urwald pur. Die Luft ist so feucht, dass wir in unserem eigenen Schweiß duschen. Wir wissen nicht, wie hoch wir müssen, im schlimmsten Fall 4 km rauf und 4 km runter. Die Steigung ist so stark, dass die Kräfte erstaunlich schnell nachlassen. Alle 200 m anhalten, trinken und ausruhen. Nach einer Stunde ist es vollbracht und wir sind oben. Es waren genau 2 km bergauf. 

Die Straße ist auf der anderen Seite so steil, dass ich die Bremsen sowas von strapaziere, aber dafür sind sie ja da. Trindade besteht aus einer Hauptstraße mit Campingplätzen, Pousadas, Restaurants und ist ziemlich klein. Am Wochenende und während der Ferien platzt das Dörfchen aus allem Nähten. Trindade wird größtenteils von den jüngeren Brasilianern und Hippies besucht. Wir suchen uns eine Unterkunft etwas weiter abgelegen, denn wer weiß, wie hier das Partyverhalten an der Haupstraße ist. Am Nachmittag schlendern wir zur kleinen Bucht außerhalb des Dorfes, die wunderschön ist, aber auch nicht unsere letzte auf dieser Reise sein wird. 



 
Gib mir Müll



Keine Kommentare:

Kommentar posten