Samstag, 29. März 2014

24.03. Sepetiba - Mangaratiba 55 km
Standortkoordinaten: S22.95918, W044.04373

Da wir das Zimmer nur bis um 7.00 Uhr gemietet haben, sitzen wir bereits früh im Sattel. Der Himmel sieht wieder so aus, als müsse er sich seines Wassers entledigen aber noch ist das Glück auf unserer Seite. 

Wir durchfahren den ersten Tunnel und werden angehalten, zu gefährlich sei es und wir sollen gefälligst die Busspur nehmen erklärt uns der nette Herr von der Verkehrsbehörde. Gesagt getan. Aus dem Tunnel heraus höre und sehe ich hinter uns Blaulicht und Sirene und ich vermute, dass es nicht dass Empfangskomitee für uns ist. Ich behalte recht und der Herr von der Straßenaufsicht ist auch sehr gereizt und spricht so schnell Portugiesisch, dass ich nur noch Fahrradweg andere Seite verstehe. Nach weiteren 2 Minuten Diskussion geleitet er uns zum Fahrradweg, der 100 Meter weiter neben der Autobahn anfängt. Da versteh einer die Brasilianer und die Fahrradwege. So erreichen wir Mangaratiba auf jeden Fall sicher. 

In dem kleinen Fischerdörfchen gibt es etwas mehr Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten, denn von hier fährt täglich um 8 Uhr die Fähre zur Ilha Grande. Es ist erst 11.30 Uhr und wir können den Tag genießen. Bei der günstigen Unterkunft, die ich ausgesucht habe war ich leider ein wenig zu voreilig und schnell, denn sauber sind heute nur meine Füße. 

Brasilianer sind Raser

Mangaratiba 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen