Sonntag, 16. Februar 2014

08.02. Nationalpark Torres del Paine
Campamento Los Perros - Camping Grey 22 km
Standortkoordinaten: S51.00705, W073.17656 

Erstaunlicherweise sind die ersten die die Zelte abbauen, die Südamerikaner. Entweder haben sie dazugelernt oder was wir eher denken: richtig Muffensausen vor dem Pass. Wir gehen gemütlich wie eh und je die ersten Kilometer an. Der Pass John Gardner liegt auf 1200 Metern. Der Weg ist steinig, sandig und zum Teil auch sehr matschig. Weiterhin hält sich das Wetter. Hier kann ich definitiv kein Regen vertragen. Die Schritte zum Pass werden immer kleiner, denn der Wind pfeift ganz schön und mein Rucksack macht mir zu schaffen. Je höher wir kommen, desto heftiger wird der Wind. 

Oben am Pass angekommen, muss ich sogar meine Mütze absetzen, sonst fliegt sie mir von meinen Ohren. Auf der anderen Seite eröffnet sich vor mir der sagenhafte Gletscher Grey. Einen Gletscher aus 1200 m Höhe anzuschauen ist eine Seltenheit. Der Gletscher entspringt aus dem südlichen Inlandeises Chiles (die drittgrößte Süßwasserreserve der Welt) und ist 6 km breit und mit seiner Höhe von 30m riesengroß.

Wir bleiben nur eine kurze Zeit stehen, da uns mittlerweile auf der anderen Seite der Hagel ins Gesicht peitscht und es sich wie Peeling anfühlt. Zu Mittag kochen wir auf dem Campingplatz Passo, entschließen uns aber nach einem warmen Süppchen auf den nächsten Campingplatz zu gehen. Camping Grey platzt auch aus allen Nähten. Zelt an Zelt stehen sie und nun ist es die Kunst einen Platz umringt vom Rest der Welt zu finden. 


Gletscher Grey


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen