Dienstag, 17. Dezember 2013

15.12. Altamira - 5 km vor Hobo 87 km
Standortkoordinaten: N02.55864, W075.47080 Höhe 672 m

Es war eine schöne ruhige Nacht. Der Morgen beginnt für uns auf dem Rad um 6.45 Uhr. Es ist Gott sei Dank noch nicht so heiß. Man kann es uns auch nicht recht machen, nun beschweren wir uns schon, dass die letzten Tage extrem von Sonne geprägt waren. 

Die ersten Kilometer rollen wunderbar und es zur Zeit noch plano. Wir durchqueren immergrüne wunderschöne Landschaften. Kleine Dörfer lassen wir hinter uns. Nun gehen die Steigungen los. So steil, dass wir auch mal schieben müssen. Um 11.30 Uhr erreichen wir Gigante. Zu früh um hier zu bleiben. Das Dorf wimmelt nur so von Militär. Auf dem kleinen Marktplatz entdecke ich schon 4 von diesen Herren mit Maschinengewehren und in voller Kampfmontur. Hier möchte ich auf gar keinen Fall bleiben. In einem Restaurant kehren wir ein und essen zu Mittag, damit wir die letzten 31 km nach Hobo auch noch schaffen. Es ist ziemlich heiß mittlerweile und unsere Getränke gehen schnell aus. 

5 km vor Hobo  entdecken wir ein schönes Restaurant und daneben gibt es 14 Zimmer. Wir überlegen: weiter in das Dorf Hobo, oder hier in der Ruhe bleiben? Zu Abend können wir hier essen und zum Frühstück hätten wir noch Müsli und Milchpulver in den Satteltaschen. 

Die Leute im Restaurant sind so freundlich, dass wir entscheiden hier zu nächtigen. Leider lässt sich unsere Zimmertür, die im Erdgeschoss direkt nach außen führt, nicht abschliessen. Aber was soll's, wir sind ja in Kolumbien. Der heutige Tag bescherte uns dann schlussendlich doch noch 1236 m Höhenmeter.




Unsere Truckerunterkunft
Simon, bist du das? 
Ausblick aus unserem Zimmer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen