Samstag, 9. November 2013

04.11. Isla Santiago

Auch heute geht es wieder früh los. Um 6.30 Uhr ist Frühstück angesagt. Um 7.30 Uhr sitzen wir in den Dingis und fahren zum Playa Espumilla. Die Füße bleiben nicht trocken, denn wir müssen aus den Dingis direkt am Strand raus. Fast wäre der Fahrer kopfüber ins Wasser gefallen. Ein kurzer Weg ins Inland führt uns durch einen Mangrovenwald, der von Stelzenvögeln bewohnt wird. Auch Meeresschildkröten kommen hierher, um ihre Eier abzulegen. Hinter den Mangroven liegt eine schöne Salzlagune.

Ein weiterer Landausflug ist Puerto Egas. Es gab vor Jahrzehnten Zeiten, da war die Insel bewohnt und es konnten hier Schiffe anlanden. Heute ist es kälter als die Tage zuvor, was uns aber nicht vom Schnorcheln abhält. Es wird das letzte Mal sein. Unterwasser sehen wir Fischschwärme und einen Nemo. Aufpassen ist angesagt, da die Wellen an den Felsen doch sehr stark sind. Mehrere Schildkröten sehen wir wieder, die an den Felsen auf Nahrungssuche sind.

Am Abend auf dem Sonnendeck beobachten wir einen Mantarochen, der alle paar Minuten fröhlich aus dem Wasser springt und einen Looping dreht. Was wir hier alles erleben, ist kaum in Worte zu fassen.







1 Kommentar:

  1. Unglaublich schöne Fotos. Es gibt einige Tier-Doku's, die nicht annähernd so ansprechende Bilder zeigen.

    AntwortenLöschen