Mittwoch, 6. November 2013

01.11. Isla Santa Cruz - Isla Isabella
Standortkoordinaten: S00.96497, W090.96563

Um 6.00 Uhr geben die Motoren Ruhe und wir sind an unserem ersten Punkt der Kreuzfahrt angekommen. Frühstück  gibt es bereits um 6.45 Uhr, mit ausschlafen hat das wenig zu tun. Die erste Nacht war doch ein wenig unruhiger. 

Nach dem leckeren Frühstück geht der erste Landausflug schon gleich los. Rauf auf die Dingis und ab an Land nach Puerto Villamil. Der erste Stop bringt uns ins Hochland der Insel mit Fußmarsch zum Krater des Vulkans Sierra Negra. Das Glück steht heute nicht auf unserer Seite, denn das Wetter spielt nicht mit, Nebel verdeckt alles. Der Umfang des zweitgrößten Kraters der Welt ist noch nicht einmal zu erahnen. Wir alle sind enttäuscht und müssen den Fußmarsch traurig wieder zurück antreten. Den restlichen Vormittag besuchen wir eine kleine Lagune namens Las Tintoreras, hier bestaunen wir unter anderen kleine Weißspitzen-Riffhaie die vom offenem Meer hineinschwimmen. Ich hoffe nur nicht, dass beim morgigen Schnorcheln so einer auf mich zuschwimmt. 

Auch heute sind die Meeresiguanas überall zu finden. Diese Tiere könnten locker in einem Horrorfilm mitspielen und der Titel wäre vielleicht: die Monster von Galapagos. Auch auf dieser Insel leben Seelöwen, Krebse, Iguanas alle unter einem Dach, eine faszinierende Tierwelt. Anschließend besuchen wir die Aufzuchtstation von Schildkröten und bestaunen den kleinsten der Schildkröten, 3 Monate ist der kleine alt und zweihundert Jahre alt kann er werden. Dann geht es wieder rauf auf das Schiff und wir fahren in Richtung Norden der Insel. 

Weißspitzen-Riffhai
Das Monster von Galapagos


wohlverdienter Mittagsschlaf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen