Sonntag, 20. Oktober 2013

18.10. Macará - Celica 65 km
Standortkoordinaten: S04.10315, W079.95537 Höhe: 2000 m

Uns in Peru und Bolivien entgegenkommende Radler warnten schon vor dem ewigen Auf und Ab und den extrem steilen Straßen in Ecuador. Recht sollten sie haben. Zum Frühstück geht es erstmal 10 km im ersten Gang 700 Höhenmeter bergauf. Um 9:00 Uhr ist es schon brütend heiß. Die Sonne brennt, 35 Grad im Schatten, der Schweiß läuft in Strömen. Dann das ganze wieder auf 600 Meter herunter und danach alles wieder herauf auf 2000 Meter Höhe. Geradeaus geht es heute gar nicht. 

Ich freue mich riesig, als ich sehe, dass es in Ecuador Eis von der Firma Langnese gibt. Zum Mittag verspeisen wir mal eben 900 ml Schokoladeneis an der Abzweigung nach Celica, was für ein Luxus. Die Kalorien verbrennen wir aber locker, schlussendlich werden heute mehr als 2100 Höhenmeter bergauf geradelt. Immerhin ist die Straße durchgehend betoniert. Das fährt sich fast besser als manch Asphalt in Peru. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit kommen wir dann endlich nach 10 Stunden in Celica an, die Oberschenkel brennen. Heute heißt es, duschen, essen und ab ins Bett, denn was uns morgen auf der zwar kurzen Strecke erwartet, wissen wir leider heute noch nicht.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen