Freitag, 18. Oktober 2013

15.10. Chulucanas - Tambo Grande 38 km
Standortkoordinaten: S04.92913,W080.34300 Höhe: 120 m

Das Bettzeug ist frisch, das Badezimmer sauber und es regnet. Drei Dinge, die einzeln schon selten in Peru sind und die wir zusammen noch nicht erleben durften. Wir warten ersteinmal den Regen ab und bleiben bis zehn Uhr in den Betten liegen. 

Die Fahrt nach Tambo Grande führt uns durch Obstanbaugebiete. Bevorzugt Mangos, aber auch Papayas, Kokosnüsse und natürlich jede Menge Bananen werden links und rechts der Straße angebaut. Peru zeigt sich so kurz vor der Grenze noch einmal von seiner freundlichsten Seite. Die Leute grüßen, winken und lachen und ein älterer Herr in einem fast genauso alten verrosteten Pick-up kann es gar nicht fassen, dass er doch noch mal Weiße zu sehen bekommt. Am liebsten würde er uns mal anfassen.

Das Leben ist ganz einfach hier. Autos gibt es kaum. Dafür Motos, dreirädrige Motorradtaxis. In Thailand werden diese Tuk Tuks genannt. Viel wird auch auf Eselskarren transportiert. Unser Hospedaje liegt direkt an der Hauptstraße und ist durch die vielen Motos so laut, das man denkt, man übernachtet an einer Autobahntankstelle. Dazu hört der Besitzer Musik in Discolautstärke. Auch er möchte wohl den Lärm der Motos übertönen.




überschwemmte Straße, schwimmen?
Trüber Tag
Moto Taxis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen