Sonntag, 1. September 2013


29.8. Copacabana - Isla de Sol - Copacabana
 
Ein Besuch auf der Isla de Sol darf bei einem Bolivienbesuch nicht fehlen. Wir buchen eine Bootsfahrt in den Norden der Insel für umgerechnet 3 Euro, Dauer 2,5 Stunden. Die kleine Insel lebt nur vom Tourismus. Was für ein Glück, an diesem Tag ist nicht viel los. Wir entschließen uns zu einer Ganztagestour und wandern bis zur Südspitze der Insel. Die "Pack"-Esel die hier leben, sind wahrhaftig nur Tragetiere. Aber nicht nur die, auch die Menschen. Wer will denn da das Orgelspielen lernen? Vorweg geht die Ehefrau mit zwei Seitenteile eines Bettes, unglaublich und das die steilen Treppen bergauf. Ich beschwere mich nochmal, wenn es mit dem Rad bergauf geht.... 

Alle sprechen von Trucha, mh was ist das bloß? Eine Regenbogenforelle, die einst für mehr Proteine der am Titicasee lebenden Bolivianer sorgen sollte. Heute ist die Trucha in dieser Region eine Delikatesse. 

Von unseren Hotelzimmer haben wir einen wunderschönen Ausblick auf den See und können den Sonnenuntergang aus unserem Bett heraus beobachten. 

Hotel Mirador
Copacabana 
Isla de Sol




"Pack"-Esel

Trucha (Regenbogenforelle)
Sonnenuntergang vom Bett aus

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen