Sonntag, 22. September 2013


19.9. kurz vor Negro Mayo - Puquio 87 km
Standortkoordinaten: S14.69480, W074.12459, Höhe: 3.245 m

Auf dem Hochplato haben wir trotz der Höhe hervorragend geschlafen. Keine Hunde, Alpakas oder sonst irgendetwas außergewöhnliches. 

Wir starten ohne Rückenwind. 87 km sind es bis Puquio, die wir heute jawohl schaffen sollten. Die ersten Kilometer gehen bergab und dann doch wieder bergauf. Dieses Spielchen spielen wir ungefähr 6 mal. Immer wieder von 4.500 m auf 4.400 m und wieder vorn vorn. Immer wenn wir gerade denken, jetzt muss es das gewesen sein, sehen wir oben angekommen wieder bergab und bergauf.

Puquio liegt auf etwa 3.200 m und wir kommen von unserer aktuellen Höhe von 4.200 m einfach nicht runter. Der Verkehr auf der Straße hält sich in Grenzen, die paar LKWs stören uns nicht, denn wir haben einen Seitenstreifen. 

Und dann endlich bei Kilometer 46 endet die Bergkette und wir radeln tatsächlich bergab. Erst seicht und dann doch serpentinartig bergab. Nach Puquio sind es noch 40 Kilometer. Sollten diese tatsächlich bergab führen? So ist es für heute. Wir erreichen das etwas größere Dörfchen pünktlich zum Mittagessen. Unsere Unterkunft Hostel Josef kann ich mal wieder auf unter 10 Euro bringen und das mit Heißwasser. So schön der Tag heute auch gewesen ist, wird der morgige Tag umso ungemütlicher, denn der nächste Pass auf über 4.000 m erwartet uns. 

Camp auf  4.470 m Höhe
6.30 Uhr, Blick aus dem Schlafsack
Im Hintergrund die schneebedeckten Berge

Puquio in Sicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen