Sonntag, 22. September 2013


18.9. Iscahuaca - kurz vor Negro Mayo 56 km
Standortkoordinaten: S14.62057, W073.67661, Höhe: 4470 m

Nach 10 Stunden Schlaf ist die Nacht zu Ende und weiter gehts. Es kann ja heute nicht mehr allzu schwierig werden, denn der Pass, denn wir erreichen wollen, soll auf 4.300 m liegen. Geplant sind heute 67 Km, schaffen wir die? Es geht auch gleich wieder bergab und ich überlege mir, naja 100 Höhenmeter sind ein Klacks für uns. 

Wir wundern uns, denn es geht nach kurzer Strecke bergab wieder bergauf und wir haben doch schon den Pass von 4.300 m erreicht. So langsam fluche ich.... die Straße geht wieder serpentinartig bergauf. das GPS hört einfach nicht auf, weitere Höhenmeter zu zählen. Das ist bestimmt kaputt. 4.400 m, nein ich will nicht mehr. Eines stimmt mich noch glücklich, die Straße bleibt asphaltiert und das bis Nazca. Aber trotzdem, Peru wird nicht mein "Fahrradland". 

Wir schieben und fahren noch höher. Am Ende sind wir bei 4.549 Höhenmetern angekommen, aber das war es ja wohl für heute. Kurz nach dem Pass treffen wir zwei uns entgegenkommende Radler. Thomas und Paul aus Deutschland. Wir tauschen einige Informationen aus und dann geht es auch schon weiter. Thomas werden wir bestimmt Ende des Jahres in Patagonien treffen, wie alle anderen Fahrradfahrer auch. 

Die nächsten Kilometer bis ins Dorf Pampamarca gehen nur bergab, mit 40 / 50. km/h eine Gaudi. Es ist Mittagszeit und wir finden ein kleines Restaurant. Dann können wir ja nun die restlichen 30 km bis Negro Mayo fahren sage ich zu Simon. Der bremst mich aus und meint, ein Kinderspiel wird das nicht, wir müssen wieder auf einen Pass von 4.500 m und wir befinden uns gerade auf 4.250 m. Der Tag ist für mich gelaufen. Wir schaffen es noch bis zum Pass und etwa 8 km weiter. Der heftige Gegenwind ist so stark, dass wir abwärts auf 4.200 m gerade mal mit 8 km/h vorankommen. Wir finden Gott sei Dank am Straßenrand einen geeigneten Windschutz aus Steinen und wir warten auf die Dunkelheit, um das Zelt aufzubauen. Heute sind wir den ganzen Tag in Höhen über 4000 Meter geradelt und dementsprechend erledigt fühlen wir uns.

Halb zehn in Peru
Der Beweis
Paul & Thomas aus Alemania
Ausblick auf 4.300 m Höhe
Bauernhof auf 4.400 m Höhe


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen