Sonntag, 15. September 2013


13.9. Machu Picchu - Cusco

Pünktlich um 8.53 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung. Die Bahn führt durch ein wunderschönes, sehr enges Tal. Neben den Schienen ein reißender Fluss und überall Urwald. Die Berge rechts und links ragen steil neben den Bahnschienen in die Höhe und in zweiter Reihe ragen eisbedeckte 5000 Meter hohe Gipfel in den Himmel. Eine eindrucksvolle Fahrt. Nach 2 Stunden kommen wir auch schon in Ollantaytambo an und für 3 Euro geht es mit dem Minibus nach Cusco. 

Auch hier scheint wieder ein kleiner Michael Schumacher am Steuer zu sitzen, aber zum Glück geht es über keinen Pass. Alles in allem hat die Fahrt von Machu Picchu bis Cusco dann auch nur 4 Stunden gedauert, was für ein Luxus. Der Rest des Nachmittags wird nur noch ausgeruht, denn uns plagt der Muskelkater vom vielen Treppensteigen in Machu Picchu.

Bahnstation
Zuginnenraum



1 Kommentar:

  1. Das ist ja wie unsere Fahrt mit dem Bernina-Express in den Schweizer Alpen! War auch sooooo schön. Und die Bergen Bahn nach Oslo - auch soooo schön.
    Nati und Erich

    AntwortenLöschen