Donnerstag, 8. August 2013


31.7. San Juan - Auffahrt Puerto Chuvica 49 km
Standortkoordinaten: S20.60593, W067.58301

Die schlimmste Strecke liegt vor uns. Wenn ihr das auch machen wollt, bedenkt folgendes:

Die Straßen werden euer größter Albtraum sein. Es gibt so viele Spuren, dass du nicht weißt, welche du nehmen sollst. Richtungsschilder sind so gut wie nicht vorhanden und wenn, dann zeigen sie nicht in die richtige Richtung. Die Pisten sind unglaublich staubig, mit der Oberflächenbeschaffenheit von Wellblech oder tiefen Sand, die das Fahrradfahren fast unmöglich machen, besonders wenn dein Fahrrad noch mit extra Verpflegung und zusätzlichem Wasser schwer beladen ist. Rechne damit viele Kilometer zu schieben und das in großer Höhe. 

Die harten Fakten sind folgende: die besten Teile der Straße die du fahren kannst ist das Waschbrett, denn es ist die einzige harte Oberfläche. Du wirst kilometerlang kräftig durchgeschüttelt. Durch die Vibrationen, Schwingungen und harten Schlägen lösen sich die Schrauben an deinem Rad. Das schlimmste ist das Geklapper und Gewackel deiner Ortlieb Fahrradtaschen, das dich zum Wahnsinn treibt, seit  die Ortlieb-Fahrradtaschenhalterungen nicht mehr zum Gepäckträger passen. Abseits vom Waschbrett versinken deine Felgen im tiefen Sand und du schiebst dein Schweres Rad in Höhen von über 3500 Metern über dem Meeresspiegel und es ist nicht gerade flach hier. Dazu kommt der starke, kalte Wind, der dir Mund und Rachen austrocknen lässt. Sandstürme sind auch nicht selten.


Friedhof in San Juan


Staubige Begegnung mit den Jeeps


Strasse San Juan - Manica


Kurz vor Manica



Das ist der Krämerladen in Manica


Grotteneingang kurz vor Puerto Chuvica
Hotel Sal: Auffahrt Puerto Chuvica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen