Sonntag, 4. August 2013


25.7. San Pedro - Geyser el Tatio - Caspana 40 km
Standortkoordinaten: S22.33263,W068.21308 Höhe: 3200 m

Der Wecker klingelt pünktlich um 3.15 Uhr. Abholung mit einem 4WD Landrover zwischen 4.00 Uhr und 4.30 Uhr. Wir warten und  irgendwie tut sich nichts. Um 5 Uhr endlich werden wir abgeholt, zwischenzeitlich haben wir uns schon den Hintern draußen abgefroren. Um 5.15 Uhr sind dann die Räder auf dem Dachgepäckträger festgezurrt und Abfahrt. Um 7 Uhr sind wir bei den Geysiren el Tatio auf 4.300 m angekommen. Die Geysire sind wirklich eine Reise wert. Die Luft ist merklich dünner. Gerne hätten wir hier oben die Nacht verbracht, nur haben wir leider keine Akklimatisation in der Höhe. Gegen 10 Uhr werden wir von unserem Guide zum Ausgangspunkt gebracht, von wo aus wir Richtung Caspana starten. Mittags kommen wird dann auf 4.500 Höhenmeter an.

Da ist jeder kleine Anstieg schon eine Qual. Die Sonne brennt und wir sind ganz allein auf weiter Flur. Nicht ganz, von Weitem sehen wir ein Fahrzeug auf uns zukommen. Es hält an und eine freundliche Frauenstimme fragt uns, ob wir Wasser oder Orangen benötigen. Wir verneinen, da wir gerade mal unser zweites Frühstück gegessen haben. Es ist ein Ehepaar aus der Schweiz, die mit einem Unimok-Fahrzeug 2 Jahre Südamerika unsicher machen. Nach kurzem Plausch und ein paar Tipps, geht die Fahrt weiter. Unsere Fahrt geht nun abwärts auf 3.200 m in das kleine Dörfchen Caspana. Es hat 429 Einwohner, ein kleines Restaurant und einen kleinen Kiosk. Wir haben erfahren, das man bei Cécilia ein Zimmer bekommen kann, also fragen wir uns durch und nachdem wir zweimal das Dorf umrundet hatten, juhu wir haben Cécilia gefunden. Nur leider hat sie kein Zimmer mehr frei, da einige Minenarbeiter dort untergekommen sind. Cécilia schickt uns nicht weg, sondern wir dürfen kostenlos bei ihr hinterm Haus zelten und gegen eine kleine Gebühr die sanitären Einrichtungen benutzen. Brot verkauft sie uns auch noch.


Strasse zu Geyser el Tatio





Schwimmbad bei den Geysiren

Unser 4WD-Jeep mit den Fahrraedern auf dem Dach


Auf dem Weg nach Caspana
Auf 4500 Meter






Caspana






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen