Mittwoch, 10. Juli 2013

6.7. Osterinsel 53 km

Um 5:00 Uhr morgens krähen die Hähne um die Wette. Hatten wir eigentlich schon eine Nacht durchschlafen können auf dieser Reise ohne irgendeine Art von Lärmbelästigung? Wir können uns nicht erinnern. Gebell, Gebrüll, Autobahn, Nachbarn, Musik, Toilettenspülung, Autoalarmanlagen, gluckernde Heizungsrohre, die Liste ließe sich endlos fortführen. Irgendetwas ist immer. Hier auf der Insel sind es halt die Hühner. Den Muskelkater vom gestrigen Wandertag bemerken wir, als wir aus dem Bett steigen wollen. Längere Fußwege sind wir einfach nicht mehr gewohnt. Gut, dann verschieben wir die Wanderung auf den Terevakagipfel auf morgen und machen heute stattdessen eine kleine Inselrundfahrt mit dem Rad. Vorbei an verschiedenen Moais, so der Name der Steinskulpturen zum Steinbruch Rano Raraku aus dem diese gehauen wurden, nach Anakena, dem einzigen Sandstrand der Insel. PS: Es ist 20:30 Uhr und der Nachbar mäht mit einer höllenlauten Maschine Rasen. Man versteht sein eigenes Wort nicht.








Kommentare:

  1. Ich kann das alles kaum glauben, dass ihr da seid, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Von hier habt ihr uns die Ansichtskarte geschrieben. Sie ist jetzt da, am 30.07.2013, hurra. Renate

    AntwortenLöschen