Montag, 8. Juli 2013

29.6. Santiago - Casablanca 82 km
Standortkoordinaten: S33.31516, W071.41399

Wir können einfach nicht ausspannen und im Hostel bleiben. Das Wetter ist einigermaßen ok, zumindest regnet es nicht und wir denken uns am Morgen, quer durch ein Kontinent vom Atlantik zum Pazifik, das wäre doch was, oder? 

Wir machen uns auf den Weg Richtung Valparaiso. Ein kleines Problem ist allerdings noch zu lösen.... In Argentinien gab es kaum Tunnel und wenn es welche gab, konnte man ohne Probleme durch den Tunnel fahren. In Chile ist es ein wenig anders. Über die Autobahn zu fahren ist ok, aber nicht durch einen Tunnel. Auf dem Weg nach Valparaiso sind zwei Tunnel zu bewältigen. Uns wurde erzählt, dass man einfach vor dem Tunnel warten soll und dann wird schon einer kommen.. mh so ganz können wir das ja nicht so glauben. Wie lange sollen wir denn warten und woher weiß man, dass wir vor dem Tunnel stehen?G

Ganz einfach: Stell dir vor, du stehst mit deinem Fahrrad vor Röhre vier am Hamburger Elbtunnel. Du betätigst den SOS-Knopf an der Notrufsäule. Daraufhin hörst du ein ohrenbetäubendes Piepen, Knacken und Pfeifen. Nach einigen Minuten vernimmst du am anderen Ende der Leitung ganz leise eine Stimme. Oder war das gerade Einbildung? Ein LKW donnert an dir vorbei. Irgendwann brüllst du nur noch in das Mikrofon: Fahrrad! Nach etwa 5 Minuten Wartezeit kommt dann der Wagen von der Straßenmeisterei  und bringt dich auf die andere Seite des Tunnels. Ganz einfach oder? Auch beim zweiten Tunnel auf der Strecke nach Valparaiso funktioniert es dann genauso.  Was für ein Service! Und zudem auch noch kostenlos.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen